Unfallchirurgie

Wir übernehmen die konservative Behandlung von Frakturen an der Wirbelsäule, den Extremitäten und Gelenken, sofern keine Operationen erforderlich sind. Sind operative Eingriffe notwendig, übernehmen wir die Erstversorgung, veranlassen die Einweisung in ein stationäres Kompetenzzentrum und übernehmen die Nachbehandlung. Wir versorgen dabei Verletzungen aller Art, unabhängig davon ob es sich um private Unfälle oder Sportverletzungen handelt. Für  Arbeitsunfälle besitzen wir die berufsgenossenschaftliche Zulassung zur Durchführung der allgemeinen und besonderen Heilbehandlung.

Behandlungsfälle:

 

distale Radiusfraktur, konservative Behandlung bei intakter Gelenkfäche möglich. 

Kahnbeinfraktur, nach Erstversorgung ÜW zur Osteosynthese mit Herbert-Schraube